Neue Karstkönigin und -prinzessinnen wurden gewählt

Der Südharzer Karstwanderweg wählte am vergangenen Samstag, den 30.08.2008 im niedersächsischen Bad Sachsa zum 10. Stadtfest, seine 3. Südharzer Karstkönigin mit ihren beiden Prinzessinnen im Beisein von Hoheiten aus sechs Bundesländern.


Die Prinzessinen Wiebke I., Kathrin I. und Bianca I. (rechts)

Sonne pur und angenehme 25 Grad hatte der Südharz für die Abkrönung seiner 2. Südharzer Karstkönigin Anja Freiberg geschickt, die nach drei Jahren Amtszeit als Prinzessin und Königin mit ihrer lieben Art für den Karstwanderweg deutschlandweit geworben hat. Nicht nur bei ihr, auch bei den beiden Karstprinzessinnen Bianca Müller und Kathrin Ewald, die Anja ein Jahr lang begleitet haben und sich sehr gut verstanden, waren Tränen des Abschieds nicht zu unterdrücken. Für die scheidende Königin waren viele Vertreter des Heimatdorfes erschienen um ihre Königin zu verabschieden. Schwer fiel es deshalb auch dem Bürgermeister und dem Heimatvereinsvorsitzenden, Anja zu "enthronisieren".

Alle Wehmut war jedoch ein wenig vergessen, als inmitten der vielen Gasthoheiten die 3. Südharzer Karstkönigin Bianca Müller gekrönt und ihre Prinzessinnen Kathrin Ewald und Wiebke Berkel berufen wurden. Damit amtiert für den Karstwanderweg -Drei Länder- ein Weg die 3. Karstkönigin zwei Jahre aus dem niedersächsischen Landkreis Osterode/Harz. Für die Pressevertreter war der Bootskorso nach der Krönung mit allen Hoheiten im Ornat sehr interessant, denn sie konnten mit einem Boot die einzelnen Hoheiten umrunden und ablichten. Am Sonntag Vormittag verabschiedete dann das neue Königshaus, die noch verbleibenden Hoheiten nach einer kleinen Wanderung mit Sektfrühstück auf der Sonnenalm.