Besucherbergwerk
Scholmzeche - Aufrichtigkeit

Seit 1989 gibt es in Bad Lauterberg dieses Besucherbergwerk, dass vor Ort Einblicke in die lokale Montangeschichte vermittelt. Die im Bereich des Kurparks unmittelbar am Ostufer der Oder gelegene Anlage bildet eine interessante Kombination von unterschiedlich alten Bergwerken:

Einem 1837 angelegten Eisenstein-Suchort der Scholmzeche, der in den 1940er Jahren zu Luftschutzzwecken geöffnet und erweitert wurde und dem vorderen Teil des 1710-1718 getriebenen Aufrichtigkeiter Tiefen Stollen, der montanhistorisch gesehen wichtigsten Sehenswürdigkeit dieser Anlage.

Der Rundweg durch das Bergwerk ist rund 250 m lang und beginnt an der Wilhelmi Brücke. Über dem Stollenmundloch befindet sich ein 1997 hierher versetztes hölzernes Fördergerüst, das ursprünglich auf dem Ostschacht der Schwerspatgrube Wolkenhügel stand (Baujahr Anfang der 1950er Jahre).

Im Stollen sind verschiedene bergmännische Arbeitsplätze und Streckenausbauarten dargestellt. Gezeigt werden einheimische Erze und Gesteine, sowie Gezähe und andere bergbauliche Arbeitsutensilien.

Schematischer Grundriss des heutigen Besucherstollens.

Gegen Ende des Rundganges gelangt man durch einen kurzen Verbindungsquerschlag (Ließmann-Stollen) in den historischen Wasserlösungsstollen der Aufrichtigkeit. Während der befahrene Abschnitt leider vollständig mit Beton verschalt ist, zeigt der unverbaut gebliebene Teil hinter dem freigelegten Gesenk das ursprüngliche Profil. Er wurde in Handarbeit, also mit Schlägel und Eisen, bis zu 4 m Höhe und 1-1,5 m Breite aufgefahren.


Ein historisch besonders wertvolles Exponat bildet ein bei den Aufwältigungsarbeiten freigelegtes hölzernes Gerenne, das zur Wasserführung auf der Stollensohle verlegt gewesen war.

Sehr eindrucksvoll, insbesondere für geologisch interessierte Besucher sind die Gangaufschlüsse mit verschiedenen kupferführenden Sandtrümern und Schwerspatlinsen. Es handelt sich um den einzigen untertägigen Aufschluss eines Kupererzganges im gesamten Revier. Das im Besucherstollen aufgeschlossene Nebengestein besteht aus oberdevonischen Grauwacken und Tonschiefer.
 

Ein mit Wasser betriebenes Funktionsmodell eines Kunstrades mit Schubstange und Schwingenkunst im Maßstab 1 : 6 wird vorgeführt, das sehr anschaulich die Methodik der Gestängewasserhaltung zeigt.

Scholmzeche / Aufrichtigkeit
Ritscherstraße 4
37431 Bad Lauterberg
Tel.: 05524 - 92040
Quellenangabe:

2 Fotos aus:
Studio Volker Schadach, Goslar:
"Bergwerke & Höhlen im Harz.
Faszination Mensch - Natur unter Tage."


1 Foto, 1 Strichzeichnung und geringfügig geänderter Text aus:
Wilfried Ließmann:
"Kupfererzbergbau und Wasserwirtschaft -
Zur Montangeschichte von Bad Lauterberg/Südwestharz"